Midlands Irland

Dieser Beitrag kann Affiliate-Links enthalten. Wenn du auf einen davon klickst, erhalten wir möglicherweise eine kleine Provision (ohne zusätzliche Kosten für dich). Vielen Dank! Lough Derg Jetty. Foto: Turlough O’Shea via Canva

Wenn es eine Region in Irland gibt, die das zu Unrecht das hässliche Entlein Irlands ist, dann sind es die irischen Midlands. Dabei sind die Irland Midlands ein echter Geheimtipp und haben in Bezug auf Outdoor-Aktivitäten, Entspannung auf dem Land, atemberaubende Ausblicke, malerische Gärten und den authentischen ländlichen irischen Lebensstil in malerischen Dörfern viel zu bieten. 

Wir haben die Irland Midlands nun schon dreimal erkundet und sind ihrem Charme verfallen!

Die Irish Midlands, die die Touristenroute Ireland’s Hidden Heartlands umfassen, sind viel weniger bekannt als der Wild Atlantic Way und Irlands alter Osten (Ireland’s Ancient East). Die Midlands in Irland sind daher ideal für alle, die dem Trubel der beliebtesten Reiseziele in Irland entfliehen und dennoch einen traumhafen irischen Urlaub erleben möchten.

 Eagles Rock, County Leitrim. Foto: Shawn Williams via Canva

Die Region der irischen Midlands clustern sich um den Shannon, Irlands größten Fluss und umfasst die folgenden Grafschaften: Leitrim, Longford und Roscommon sowie Teile von Cavan, Galway, North Tipperary, Offaly und Westmeath

Für diejenigen unter euch, die gerne Fernwanderungen unternehmen, sollten sich den Beara Breifne Way ansehen. Dieser interaktive Wanderweg, Irlands längster national markierter Wanderweg, folgt dem legendären 14-tägigen Marsch des letzten unabhängigen Herrschers des gälischen Clans O’Sullivan Beara und seiner tausend Anhänger in dem Jahre 1603.

Andere Walking Trails sind zum Beispiel der 68 km lange Lough Derg Way entlang des Shannon oder der Miner’s Way and Historical Trail, ein wunderschöner 118 km langer Rundweg in der Grafschaft Roscommon. Der Miner’s Way verläuft entlang von Pfaden, die von Bergleuten benutzt wurden, die einst in den Kohleminen von Arigna arbeiteten.

Wassersportbegeisterte haben die Qual der Wahl mit einer Reihe aufregender Möglichkeiten zum Kanu- und Kajakfahren. Eine entspannende Bootsfahrt auf dem River Shannon ist eine weitere erfrischende Art, die Seele baumeln zu lassen.

Die Stadt, die sich übrigens nahe dem geografischen Mittelpunkt Irlands befindet ist Athlone. Nach Portlaoise (oder Port Laoise) ist sie die zweitgrößte Stadt der irischen Midlands.

Wenn man gerne angeln geht, dann ist County Cavan die richtige Wahl. Die Seen sind mit insgesamt etwa 365 Seen ein Anglerparadies und besonders bekannt für das Friedfisch- und Hechtangeln.

The Great Telescope, Birr Castle. Foto: Letsgoireland.com

Zu den vielen prächtigen Schlössern in dieser Gegend, die man besuchen sollte, gehören Birr Castle, Gardens and Science Center in der Grafschaft Offaly. Im Wissenschaftszentrum werden dem Besucher vielen Entdeckungen erklärt, die in Birr gemacht wurden. Sehenswert ist besonders das riesige Teleskop aus den 1840er Jahren, das damals das größte Teleskop der Welt war.

Lough Boura Discovery Park. Foto: Letsgoireland.com

Unser Tipp: Schau dir den Lough Boora Discovery Park an, der Outdoor-Aktivitäten (einschließlich Radfahren und Wandern) mit Kultur verbindet, da es im gesamten Park coole Skulpturen gibt. Der Lough Key Forest Park ist auch ein Spaß für die ganze Familie mit Natur und Aktivitäten für jeden Geschmack.

Aufgrund der zentralen Lage kann man bequem von Dublin oder anderen Orten in Irland in die Midlands reisen. 

Ein Roadtrip-Beginn könnte wie folgt aussehen:

– von Dublin geht es zuerst Richtung Norden zur Stadt Drogheda. In der St. Peter’s Church in Drogheda ist der Kopf des Heiligen Oliver Plunkett ausgestellt (Plunkett starb schon 1681!) und ist eine heute makabre Sehenswürdigkeit.

Mellifont Abbey. Foto: balberts via Canva

– Nach Drogheda ist der nächste Stopp die wunderschöne Mellifont Abbey. Nach einem Besuch des Klosters geht es weiter gen Westen nach Cavan

– Von dort aus kannst du die irischen Midlands gen Süden weiter erkunden.

Eines ist sicher: Die Zeit wird einem in den Irish Midlands nicht lang! Die Midlands Region ist definitiv einen Besuch wert!

Möchtest du mehr wissen über irische Highlights, z. B. Wandern in den Wicklow Mountains oder Tagesausflüge von Cobh oder willst dich einfach nur informieren, was als ‘typisch irisch’ gilt? Dann stöber doch einfach etwas in unserem Blog!