Dieser Beitrag kann Affiliate-Links wie AirBnB enthalten. Wenn du auf einen davon klickst, erhalten wir möglicherweise eine kleine Provision (ohne zusätzliche Kosten für dich). (Foto: © Theasis, Dara Knot Symbol © 35393 beide via Canva)

 

Keltische Stärke

Die Kelten waren stark mit der sie umgebenden Natur verbunden und von ihr beeinflusst.

Sie waren bekannt für ihren Mut und ihre Tapferkeit in Schlachten und es wird angenommen, dass sie Symbole aus der Natur verwendet haben, um sich im Kampf zu schützen.

Es ist daher bemerkenswert, dass sowohl das keltische Symbol für Stärke als auch das keltische Symbol für innere Stärke höchstwahrscheinlich mit Bäumen in Verbindung gebracht wird.

Bäume in der keltischen Kultur waren besonders wichtig und wurden wegen ihrer Stärke, Widerstandsfähigkeit und Langlebigkeit verehrt.

Bäume boten nicht nur Nahrung, Schutz, Unterschlupf und Medizin, sie galten auch als geistige Heimat der Vorfahren und fungierten als Kult- und Ritualräume.

Bäume symbolisieren auch die Verbindung zwischen Himmel und Erde. Sie zeigen also nicht nur auf, wie die verschiedenen Sphären miteinander verbunden sind, sondern sind selbst das Bindeglied zwischen den Welten.

 

Gibt es keltische Symbole für Stärke?

Der Dara-Knoten (links) wird mit Stärke assoziiert und der Ailm (rechts) steht häufig für innere Stärke. (Bild: Dara-Knoten-Symbol © 35393 via Canva)

Es gibt Interpretationen, die darauf hindeuten, dass der Dara-Knoten das keltische Symbol für Stärke und der Ailm das keltische Symbol für innere Stärke ist.

Es ist schwierig, diese Interpretationen abschließend zu überprüfen, da die frühen Kelten keine schriftlichen Aufzeichnungen über ihre Kultur hinterlassen haben. Die Übermittlung von Wissen wurde von den Kelten mündlich von einer Generation zur nächsten weitergegeben.

Leider wirft dies viele Fragen bezüglich der wahren Interpretation keltischer Symbole im Allgemeinen sowie des keltischen Knotens für Stärke auf.

Während Wissenschaftler viel über die möglichen Bedeutungen keltischer Symbole geforscht und diskutiert haben, basieren viele der online verfügbaren Informationen nicht auf verlässlichen Beweisen. Man sollte also kritisch sein mit dem, was man zu diesem Thema liest!

 

Keltisches Symbol für Stärke

Es wird angenommen, dass das verwobene Muster des Dara-Knotens die Wurzeln der heiligen Eiche darstellt. (Foto: © mihtiander, Symbol: © 35393 beide via Canva)

Traditionell wird der Dara-Knoten als keltisches Symbol für Stärke dargestellt.

Das einfachste keltische Dara-Knotenmotiv ist ein runder Knoten mit mehreren Flechtmustern, die drei- oder viermal wiederholt werden. Es gibt keinen klaren Start- oder Endpunkt, was es zu einem „echten“ Knoten macht.

Es gibt verschiedene stilistische Variationen dieses Designs.

Bitte beachte, dass sehr stilisierte Versionen des Dara-Knotens, die oft in Dara-Knoten-Tattoos und Designs zu sehen sind, wahrscheinlich moderne Erfindungen sind. Diese Knoten sind definitiv nicht von den Kelten geschaffen worden.

Tatsächlich gibt es einige Unsicherheiten darüber, wie alt das Design des Dara-Knotens wirklich ist. Als keltischer Knoten basiert er auf dem Stil und der Symbolik von Knoten aus der früheren keltischen Zeit.

Weitere Informationen zu keltischen Knoten Symbolen und Bedeutungen findest du in unserem Beitrag hier.

 

Dara Knoten Bedeutung

Eichen sind, wie alle Bäume, auf ihr umfangreiches Wurzelwerk angewiesen, um Nahrung zu erhalten. (Foto: © IwonaWawro via Canva)

Der Begriff „Dara“ stammt vom Irischen crann dair, was Eichenbaum bedeutet (crann bedeutet Baum, dair bedeutet Eiche).

Eichen spielten eine wesentliche Rolle in der keltischen Kultur sowie in der Mythologie und Spiritualität.

Die Langlebigkeit, Weisheit und Stärke, die die Kelten mit der Eiche assoziierten,verhalfen ihr zu dem Status als heiligster aller Bäume.

Eichen sind eine der wenigen einheimischen Baumarten Irlands, die dafür bekannt sind, unter den richtigen Bedingungen mehrere hundert Jahre zu leben. (Erfahre hier mehr über Eichen, die alten irischen Gesetze, die sie schützten, und den keltischen Baum des Lebens.)

Jeder kann sich etwas unter dem Bild einer stattlichen Eiche mit einer schönen Astkrone vorstellen. Oftmals vergisst man aber, wie beträchtlich und weitreichend das unterirdische Wurzelwerk ist, das für die Unterstützung und Erhaltung des Baumes unerlässlich ist.

Dieses Netz von Wurzeln, die sich tief in der Erde kreuzen, ist grundlegend für die Stärke und allgemeine Gesundheit jeden Baumes.

Eine der Hauptideen hinter der Bedeutung des Dara-Knotens ist, dass das verschlungene Design des Dara-Knotens das ausgedehnte Wurzelsystem der Eiche symbolisiert. Ein Baum ist auf sein gutes Fundament angewiesen, um stark zu werden und zu gedeihen. Durch diese Verbindung ist der Dara-Knoten zum keltischen Symbol für Stärke geworden.

 

Dara-Knoten als keltisches Symbol für Stärke

Dieses Symbol ist eins der beliebtesten keltischen Symbole. Höchstwahrscheinlich liegt die Popularität vor allem daran, dass der Dara-Knoten als keltisches Zeichen für Stärke und Mut in Verbindung gebracht wird. 

Zusammen mit anderen keltischen Knoten, wie dem Trinity-Knoten oder dem Liebesknoten (Serch Bythol), ist der Dara-Knoten ein beliebtes keltisches Design, das oft in keltischen Schmuck wie Ringe oder Anhänger sowie im Design von Textilien verwendet wird.

Das Dara-Knoten-Design wird gerne auch als keltisches Stärke Symbol Tattoo getragen.

 

Keltisches Symbol für innere Stärke

Auf einigen Webseiten wird behauptet, dass das Ailm Symbol Stärke darstellt, während andere das Ailm Symbol eher als das keltische Symbol für innere Stärke interpretieren.

Es ist schwierig, wissenschaftliche Quellen zu finden, die diese Interpretationen stützen.

 

Was ist das Ailm Symbol?

Ein Ogham-Stein in Dingle, County Kerry, der die tiefen Rillen des alten Ogham-Alphabets zeigt. (Foto: © benstevens via Canva)

Ailm steht für den phonetischen Buchstaben „A“ im keltischen Ogham-Alphabet. Dieses alte Alphabet stammt mindestens aus dem 5. Jahrhundert n. Chr.

Ogham besteht aus einer Reihe horizontaler oder diagonaler Linien und Kerben. Diese wurden normalerweise entlang der vertikalen Linie einer Steinplatte geritzt.

Dieses keltische Symbol wird durch eine einzelne horizontale Kerbe dargestellt.

Einige moderne Variationen des Designs haben die einzelne horizontale Kerbe des Ailm Buchstabens zu einem kreuzförmigen Symbol mit einem Kreis um ihn herum stilisiert.

Das Ailm-Symbol besteht aus einem Kreuz mit einem Kreis darum herum

Das Ailm-Symbol besteht aus einem Kreuz mit einem Kreis darum herum und soll Verbindungen zur Waldkiefer haben. (Foto: © Eerik via Canva)

 

Ailm Symbol Bedeutung

Abgesehen von der Funktion als Buchstabe im Ogham-Alphabet ist die Bedeutung von Ailm wissenschaftlich nicht genau definiert.

Es gibt Grund zu der Annahme, dass Ailm eine Baumart darstellen könnte, wie einige der anderen Buchstaben im Ogham-Alphabet.

Texte wie der Ogham Tract (die älteste Aufzeichnung stammt aus dem Jahr 1390) oder das Gedicht König Henry und der Einsiedler (etwa aus dem 16. Jahrhundert) deuten auf eine Verbindung zwischen Ailm und „Kiefern“ oder „Tannen“ hin.

Aus botanischer Sicht handelt es sich bei der „Kiefer“ oder „Tanne“ mit ziemlicher Sicherheit um die heimische Waldkiefer (native Scots pine).

(Andere Baumarten zum Ailm Symbol, einschließlich Weißtanne oder Douglasie, sind wahrscheinlich nicht korrekt, da diese Tannen erst im 19. Jahrhundert in Irland und Großbritannien eingeführt wurden.)

Waldkiefern

Waldkiefern sind bekannt für ihre Widerstandsfähigkeit und Ausdauer. (Foto: © Lars Albert Albrestsen via Canva)

Einige Menschen glauben, dass die Waldkiefer innere Stärke durch ihre robuste und widerstandsfähige Eigenschaften besitzt. Mit diesen kann sie trotz widriger Bedingungen gedeihen.

Tatsächlich war die Waldkiefer einst in Irland reichlich vorhanden. Aufgrund von Klimaveränderungen und Rodungen ging man davon aus, dass die Waldkiefer irgendwann in den letzten 1000 Jahren in Irland ausgestorben ist.

Eine aktuelle Studie von McGeever und Mitchell aus dem Jahr 2016 ergab jedoch, dass eine kleine Anzahl von Waldkiefern in der Grafschaft Clare relativ unbeschadet überlebt hat.

Was wäre das für ein besseres Beispiel für Ausdauer, Belastbarkeit und innere Stärke?!

Wenn du mehr über keltische Knoten, die Bedeutung von keltischen Symbolen, des keltischen Kreuzes (also das keltische Kreuz als Hochkreuz), über den Claddagh Ring oder den keltischen Baum des Lebens erfahren möchtest, dann schau dir doch die folgenden Artikel dazu an: