Der legendäre Kerry Blue Terrier aus Irland.
Der legendäre Kerry Blue Terrier aus Irland. (Foto: Vkarlov via Canva)

Table of Contents

Was für ein Tier ist ein Kerry Blue Terrier?

Ein Kerry Blue ist eine Terrierrasse, die ursprünglich aus Irland stammt. Dieser mittelgroße Hund ist für die blaue Farbe seines weichen, dichten und gewellten Fells bekannt und hat ein markantes Profil. Er wurde als Jagdhund gezüchtet, war aber im ländlichen Irland als vielseitig-einsetzbarer Hofhund sehr geschätzt. 

Die Hunderasse Kerry Blue Terrier wurde in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts bekannt und fand relativ schnell nicht nur in Irland, sondern auch im Vereinigten Königreich und in den USA eine große Fangemeinde. 

Heute wird der Kerry Blue vom Irish Kennel Club als eine gefährdete einheimische irische Rasse angesehen. 

Wie heißt der Kerry Blue Terrier noch?

Kerry Blue Terrier
Kerry Blue Terrier (Fotos: (l) slowmotiongli, (r) o_sa beide via Canva)

Kerry Blue Terrier sind manchmal auch unter anderen Hundenamen bekannt: Irish Blue Terrier, Kerry Blues, Kerry Blue Dog, Terrier Kerry Blue, Blauer Kavalier oder einfach nur Kerries. Im Irischen ist diese blaue Hunderasse als Brocaire Gorm bekannt. Dank seiner Fähigkeit, Kaninchen zu jagen, hat sich diese Rasse auch den Namen Blue Devil oder Gray Ghost verdient. 

Manchmal wird die Rasse fälschlicherweise auch als Carrie Blue Terrier oder Carrie Terrier bezeichnet.

Wissenswertes über den Kerry Blue Terrier

  1. Der Kerry Blue Terrier wird eigentlich schwarz geboren! Wie beim Bedlington Terrier werden Kerry Blue Terrier Welpen mit einem schwarzen Fell geboren, das sich erst im Laufe der Zeit in die erkennbare blaugraue Farbe verwandelt. 
  2. Der Aufstieg des Kerry Blue Terriers ist eng mit dem irischen Kampf um die Unabhängigkeit von Großbritannien verwoben und die Hunderasse wurde als Maskottchen für diese Sache gesehen.
  3. In den 1920er Jahren wurde der Kerry Blue Terrier fast zum Nationalhund von Irland.
  4. Der Kerry Blue Terrier ist ein hervorragender Kleinwildjäger, der vor allem für seine Fähigkeit bekannt ist, Otter im tiefen Wasser eigenhändig zu erlegen.
  5. Viele fantasievolle, ja sogar romantische Geschichten, in denen es um fremde Hunde geht, die vor der irischen Küste Schiffbruch erlitten haben, werden der Familiengeschichte des Kerry Blue Terriers zugeschrieben.
  6. Der irische Schriftsteller Samuel Beckett mochte die Kerry Blue Terrier seiner Familie besonders gern und schrieb häufig über Hunde.
  7. Das einfarbige Fell des Kerry Blue Terriers ist in der Regel besser für Menschen mit Hundeallergien geeignet.

Rasseportrait Kerry Blue Terrier

Profil des Kerry Blue Terriers
Profil des Kerry Blue Terriers (Foto: Capturelight via Canva)

Wie groß ist ein Kerry Blue Terrier?

Kerry Blue Terrier Rüden sind in der Regel zwischen 45-49 cm groß, während Hündinnen in der Regel etwas kleiner sind (44-48 cm). Einige Exemplare sind größer als der oben beschriebene Rassestandard.

Wie viel wiegt ein Kerry Blue Terrier?

Obwohl verschiedene Faktoren wie Alter und Geschlecht eine Rolle für das Gewicht eines Hundes spielen, liegt das Durchschnittsgewicht eines Kerry Blue Terriers bei 15-18 kg für Rüden.

Wie sieht ein Kerry Blue Terrier aus?

Das Fell des Kerry Blue Terriers gibt es in verschiedenen blaugrauen Farben. (Foto: AsyaPozniak via Canva)

Der Kerry Blue Terrier ist ein mittelgroßer, muskulöser Hund mit ausgewogenen Bewegungen und Proportionen

Ein gut gepflegter Kerry Blue neigt zu einem auffälligen Erscheinungsbild. Das liegt vor allem an dem ausgeprägten Bart. Das längere Haar ist eine Anspielung auf die Jagdvergangenheit der Rasse, als das Haar die Augen und die empfindlicheren Gesichtszüge vor Angriffen von Tieren wie Dachsen schützen sollte. 

Die Augen des Kerry Blue sind klein, braun und stets wachsam. Natürlich fallen die v-förmigen Ohren des Kerry Blue Terriers an die Seiten des Kopfes. Um das gewünschte gefaltete Aussehen zu erreichen, werden die Ohren von Ausstellungshunden in der Regel schon als Welpe für längere Zeit geklebt, um sie auf die gewünschte Ohrhaltung in der gefalteten Position zu trainieren. 

Ein Kerry Blue Terrier Welpe mit geklebten Ohren für die gewünschte Ohrhaltung.
Ein Kerry Blue Terrier-Welpe mit geklebten Ohren für die gewünschte Ohrenhaltung. (Foto: Lyubov Demus via Canva)

Diese Hunde haben gut proportionierte Hälse und kräftige Rücken, die nicht zu lang und auf keinen Fall tief hängend sind.

In der Bewegung sind diese Hunde agil und sportlich, wie man es von einem solchen Jagdhund erwarten würde. 

Kerry Blue Terrier Fell

Kerry Blue Terrier Fell
Kerry Blue Terrier haben ein weiches, seidiges, gewelltes Fell, das viel Pflege benötigt. (Fotos: (l) Eriklam, (r) cynoclub, beide via Canva)

Der Hund Kerry Blue ist berühmt für sein Fell. Weich mit einer „Marcel“-Wellenstruktur und dicht genug, um Wasser abzuweisen, ist das einfache Fell des Terriers wunderbar zu fühlen und anzufassen. Die angenehme Haptik des Kerry Blue Fells ist einer der Gründe, warum diese Terrier als Therapiehunde eingesetzt werden.

Der Kerry Blue Terrier hat ein einfarbiges Fell ohne Unterwolle. Die charakteristischen Reihen aus seidigen Wellen sollten laut Rassestandard nicht lockig oder zu dicht sein. 

Um Verfilzungen zu vermeiden, braucht das Fell dieses Hundes viel Pflege.

Welche Farbe hat ein Kerry Blue Terrier?

Die endgültige Fellfarbe des Kerry Blue Terriers zeigt sich mit etwa 18 Monaten. Das blaue Kerry Terrier Fell kann in einer Reihe von Schattierungen von bläulich-silbern über bläulich-grau bis hin zu dunkleren schieferblauen Farben sein. 

Wie sehen Kerry Blue Terrier Welpen aus?

Ein Kerry Blue Terrier Welpe mit schwarzem Fell.
Ein Kerry Blue Terrier Welpe mit schwarzem Fell. (Foto: Lyubov Demus via Canva)

Kerry Blue Terrier-Welpen werden mit schwarzem Fell geboren. Wenn sie heranwachsen, verfärbt sich ihr Fell allmählich in die bläulichen Töne, die diesem Hund seinen Namen geben. Der gesamte Prozess kann bis zu eineinhalb Jahre dauern

Einige Menschen haben die auffälligen Ähnlichkeiten zwischen Kerry Blue Terrier Welpen und Irish Wolfhound Welpen in ihren ersten Wochen bemerkt. Es gibt zwar nur wenige genetische Hinweise darauf, dass sie in irgendeiner Weise miteinander verwandt sind. Es ist jedoch nicht ausgeschlossen, dass sie sich irgendwann in ihrer fernen Vergangenheit gekreuzt haben. 

Welche Hunde sind dem Kerry Blue Terrier ähnlich?

Der Irish Soft Coated Wheaten Terrier ist ein enger Verwandter des Kerry Blue Terriers.
Der Irish Soft Coated Wheaten Terrier ist ein naher Verwandter des Kerry Blue Terriers. (Foto: slowmotiongli via Canva)

Der Irish Soft Coated Wheaten Terrier ist wahrscheinlich der am engsten mit dem Kerry Blue Terrier verwandte Hund. Beide haben eine gemeinsame Abstammung und wurden im ländlichen Irland von den arbeitenden Bauern und nicht vom wohlhabenden Adel als praktische Arbeitshunde eingesetzt. 

Auch der Portugiesische Wasserhund hat einige Ähnlichkeiten mit dieser Rasse. Diese führte zu der Legende, dass ein solcher Hund den Untergang eines portugiesischen Fischerbootes überlebt hat, das vor der irischen Küste gesunken war. Dieser Hund hat daraufhin in Irland viele Nachkommen gezeugt. 

Ähnliche Geschichten gibt es über Hunde, die Schiffbrüche der Spanischen Armada oder sogar eines russischen Schiffes überlebt haben. Es gibt jedoch nicht viele Beweise, die diese Behauptungen bestätigen.

Kerry Blue Terrier Pflege

Besitzer von Kerry Blue Terriern müssen bereit sein, Zeit, Energie und Geld in die Pflege ihres nicht gerade pflegeleichten Hundes zu investieren. 

Wie bei allen Hunden müssen auch beim Kerry Blue Terrier regelmäßig die Zähne geputzt, die Nägel geschnitten und die Ohren kontrolliert werden, um sicherzustellen, dass sie gesund sind. Das ist übrigens nur der einfache Teil…

Braucht ein Kerry Blue Terrier viel Pflege?

Auch der Bart des Kerry Blue Terriers muss regelmäßig gewaschen und gepflegt werden.
Auch der Kerry Blue Terrier Bart muss regelmäßig gewaschen und gepflegt werden. (Foto: o_sa via Canva)

Um das beeindruckende, gewellte Fell des Kerry Blue Terriers in gutem Zustand zu halten, muss es praktisch täglich gebürstet werden (zumindest sollte es mindestens zweimal pro Woche gebürstet werden). Der Hund haart nicht, was gewisse Vorteile hat (vor allem, wenn man in einem kleineren Haus oder einer Wohnung lebt). Der Nachteil aber ist, dass diese Hunde ungefähr alle sechs Wochen eine komplette Fellpflege brauchen

Es kann kostspielig sein, den Hund jedes Mal zu einem professionellen Hundefriseur zu schicken. Daher kann es sich lohnen, wenn du lernst, wie du deinen Hund selbst richtig pflegst. 

Auch der Bart des Kerry Blue muss regelmäßig gewaschen werden, um Schmutz und Futterreste zu entfernen, die ihn riechen lassen können. 

Ist das Fell eines Kerry Blue Terriers hypoallergen?

Das einfarbige Fell des Kerry Blue Terriers haart nicht und gilt als hypoallergen, ist also für Allergiker geeignet. 

Achtung: Wenn du unter Allergien leidest, solltest du dich am besten von einem Tierarzt beraten lassen, welche Hunderassen für deine Bedürfnisse geeignet sind.

Wie lange leben Kerry Blue Terrier?

Kerry Blue Terrier sind gesunde Hunde, die bis ins hohe Alter von etwa 16 Jahren leben können. Normalerweise liegt die Lebenserwartung dieser Rasse zwischen 12 und 16 Jahren.

Sind Kerry Blue Terrier gesund?

Die Rasse gilt als gesund. Es gibt aber es einige potenzielle Gesundheitsprobleme, über die sich alle Besitzer bewusst sein sollten. 

Kerry Terrier können an Hautproblemen wie Zysten, Hauttumoren und anderen Formen von Dermatitis leiden. Männliche Kerry Blue Terrier und ältere Hündinnen sind außerdem anfällig für eine seltene, angeborene Hauterkrankung, die als Spikulose bekannt ist. Bei dieser Krankheit treten harte, spitz zulaufende Haarfollikel auf, von denen einige sich einwachsen oder sich infizieren können. 

Progressive neuronale Abiotrophie (PNA), auch bekannt als kortikale Abiotrophie (CCA) oder zerebelläre Abiotrophie (CA), kann bei dieser Hunderasse auftreten. Diese genetisch bedingte neurologische Erkrankung, die sich bei Kerry Blue Terriern in der Regel vor der 16. Woche bemerkbar macht, ist zwar selten, aber tödlich.

Kerry Blue Terrier Besitzern wird empfohlen, die Hunde auf Hüftdysplasie und Augenprobleme untersuchen zu lassen.

Auch kann die Durchführung eines Allergietests beim Hund nicht schaden.

Was fressen Kerry Blue Terrier?

Kerry Blue Terrier nach dem Wassertrinken
Achte darauf, dass du deinem Kerry Blue Terrier genügend frisches Wasser zur Verfügung stellst. (Foto: Tashulia via Canva)

Kerry Blue Terrier brauchen hochwertiges Hundefutter, das in der Regel in zwei Portionen pro Tag aufgeteilt wird, wenn sie jünger als ein Jahr sind, und in eine Mahlzeit pro Tag, wenn sie älter sind. Trockenfutter eignet sich in der Regel am besten für diese Rasse. 

Die Menge des Futters, die dein Hund braucht, kann von verschiedenen Faktoren abhängen. Dazu gehören das Geschlecht des Tieres, sein Alter und auch die Aktivität und Auslauf, die das Tier erhält. 

Sauberes, frisches Wasser sollte immer verfügbar sein, damit der Hund nicht dehydriert.

Wenn du Leckerlis als Trainingsbelohnung gibst, achte darauf, dass du nicht zu großzügig bist. Ansonsten könnte dein Hund Probleme mit seinem Gewicht bekommen. 

Es ist immer am besten, die Meinung eines Tierarztes einzuholen, um sicherzustellen, dass dein Hund die richtige Menge der richtigen Futtersorte bekommt.

Kerry Blue Terrier Bewegung

Brauchen Kerry Blue Terrier viel Bewegung?

Obwohl Kerry Blue Terrier sehr viel Energie haben, brauchen sie im Durchschnitt etwa eine Stunde Bewegung pro Tag. Am besten erreichst du dieses Tagesziel durch Spaziergänge und Spiele, die ihren Geist anregen.

Im Vergleich zu ähnlichen anderen Hunden, wie dem Foxterrier, brauchen Kerry Blue Terrier etwas weniger Bewegungsaktivität.

Um sicherzustellen, dass der Kerry Blue Terrier sich nicht den Weg in die Freiheit gräbt oder springt, solltest du darauf achten, dass der Zaun hoch genug ist und der Hund sich nicht darunter hindurch graben kann. Diese intelligenten Hunde können clevere Entfesselungskünstler sein, vor allem, wenn ihnen langweilig ist!

Zu den geistig anregenden Hundesportarten, in denen sich Kerry Blue Terrier hervortun, gehören Agility Trials, Hüten, Obedience, Hetzjagd und Stegspringen.

Ein entspannter Kerry Blue Terrier
Kerry Blue Terrier brauchen zwar viel Bewegung, aber sie entspannen sich auch gern. (Foto: Marlonneke via Canva)

Ein ausgeglichener Hund, der die nötige Bewegung bekommt, wird sich abends gerne mit seinem Besitzer und seiner Familie entspannen.

Sind Kerry Blue Terrier gut an der Leine?

Kerry Blue Terrier sollten an der Leine geführt werden, wenn sie draußen unterwegs sind.
Kerry Blue Terrier sollten an der Leine geführt werden, wenn sie draußen unterwegs sind. (Foto: SergeyTikhomirov via Canva)

Wie bei anderen Jagdterriern mit starkem Beutetrieb ist es am besten, wenn du deinen Kerry Blue in öffentlichen Bereichen immer an der Leine führst. Jedes kleine Tier, das die Aufmerksamkeit des Hundes erregen könnte, läuft Gefahr, gejagt zu werden.

Da sich diese Rasse nicht besonders gut mit anderen Hunden verträgt und aggressiv sein kann, sind Hundeparks nicht der beste Ort, um Kerry Blues mitzunehmen. 

Schwimmen Kerry Blue Terrier gerne?

Im Gegensatz zu vielen anderen Terrierrassen schwimmen Kerry Blue Terrier gerne und sind sogar recht geschickt dabei. 

In der Vergangenheit wurden die Fähigkeiten des Kerry Blue Terriers beim Schwimmen und Jagen häufig auf die Probe gestellt, um Otter zu jagen. Das war eine Aufgabe, die sie offenbar sehr gut beherrschten.

Kerry Blue Terrier Ausbildung

Klug, lernfreudig, launisch und ein bisschen empfindlich gegenüber harscher Kritik – das sind die Eigenschaften, die man bei der Ausbildung eines Kerry Blue Terriers beachten sollte. 

Diese Hunde sind sehr lernfähig, aber sie haben auch ihre Herausforderungen in der Hundeerziehung und brauchen den richtigen Besitzer, der sie auf Kurs hält. Ausdauer beim Training und ein konsequenter Trainingsstil und konsequente Kommandos machen das Leben sowohl für den Besitzer als auch für den Hund leichter.

Die Ausbildung von Kerry Blue Terriern von klein auf (hier eine genaue Beschreibung vom United States Kerry Blue Terrier Club) ist wichtig, um sicherzustellen, dass der Hund ausgeglichen und nicht widerspenstig ist. Die Sozialisierung mit anderen Hunden und Kindern von klein auf hilft ihnen außerdem, ihren Charakter auf eine ganzheitliche Art zu entwickeln.

Ein Kerry Blue Terrier beim Spielen im Schnee.
Ein Kerry Blue Terrier beim Spielen im Schnee (Foto: Inna Giliarova via Canva)

Diese Hunde neigen leicht dazu, sich zu langweilen. Die gleiche Übung immer und immer wieder zu wiederholen, wird dich und deinen Kerry Blue Terrier in Bezug auf den Trainingsfortschritt nicht sehr weit bringen. Deshalb ist es gut, die Trainingseinheiten innovativ, kurz und lustig zu halten. Positive Verstärkung ist bei dieser Rasse sehr wichtig, da die Hunde negativ oder sogar aggressiv auf zu harte oder strenge Bestrafung reagieren können.

Die Investition in einen Gehorsamkeitskurs (Obedience Training) bei einem Trainer, der bereits mit Terriern gearbeitet hat, ist ebenfalls eine Überlegung wert.

Bonus-Tipp: Zur Ausbildung von Hunden gehört auch, dass sie an die Fahrt im Auto gewöhnt werden. Wenn du früh damit anfängst, kannst du die Kerry Blue Welpen an die Bewegung gewöhnen. Das kann ihnen in dieser Zeit helfen, später im Leben nicht so häufig im Auto krank zu werden.

Kerry Blue Terrier Hundesport

Kerry Blue Terrier sind bekannt dafür, dass sie Vieh hüten können.
Kerry Blue Terrier sind bekannt dafür, dass sie Vieh hüten können. (Foto: AsyaPozniak via Canva)

Kerry Blue Terrier wurden als vielseitige Nutztiere gezüchtet. Das zeigt sich auch heute noch in der großen Bandbreite an Fähigkeiten, die sie im Hundesport zeigen.

Als einer der wenigen Terrier, die an Hüteprüfungen teilnehmen können, schaffen es Kerry Blue Terrier bei diesen Prüfungen gute Leistungen zu erbringen. Es gibt auch verschiedene Arten von Gehorsamsprüfungen, bei denen diese Hunde ebenfalls gut abschneiden. 

Erdhundeprüfungen sind nur für kleinere Hunde geeignet. Es gibt jedoch ähnliche Alternativen, wie z. B. Jagdprüfungen in der Scheune, an denen Kerry Blue Terrier teilnehmen können. Diese können den natürlichen Beutetrieb sowie die Wendigkeit und Schnelligkeit des Kerry Blue Terriers ansprechen.

Wie viel bellen Kerry Blue Terrier?

Wenn sie nicht von klein auf richtig trainiert werden, neigen Kerry Blue Terrier dazu, sehr häufig zu bellen. Sie werden leicht visuell stimuliert und sind immer wachsam. Wenn du sie als Wachhunde ausbilden willst, musst du dafür sorgen, dass sie nur bellen, wenn eine Bedrohung vorliegt – und nicht einfach, weil sie Lust dazu haben. Gut ausgebildete Kerry Blue Terrier bellen nur, wenn es einen Grund dafür gibt. 

Kerry Blue Terrier Temperament und Persönlichkeit

Kerry Blue Terrier
Kerry Blue Terrier (Foto: (l) DevidDO, (r) Tashulia via Canva)

Kerry Blue Terrier Wesen: Kerry Blue Terrier sind selbstbewusst, temperamentvoll und haben einen unglaublichen Tatendrang. Sie sind treue Begleiter und können im Allgemeinen gut mit Kindern umgehen. Ohne das richtige, nötige Training und die nötige Sozialisierung können sie aber ziemlich anstrengend sein. 

Was sind die Haupteigenschaften eines Kerry Blue Terriers?

Kerry Blue Terrier sind energiegeladene, temperamentvolle Hunde, die selbstbewusst sind und eine starke unabhängige Ader haben. Als treue Begleiter gehen sie gerne mit dir spazieren, rennen oder schwimmen. Aber sie kuscheln auch gerne an deiner Seite und genießen eine entspannte Zeit mit ihren Besitzern. 

Sie können anderen Hunden gegenüber etwas rauflustig sein und haben einen starken Beutetrieb, also pass auf kleine Tiere in der Nähe auf. 

Sie lassen sich gut trainieren, können aber empfindlich auf harte Kritik reagieren. Es ist am besten, wenn du bei dieser Rasse Trainingsmethoden mit positiver Verstärkung anwendest. Als intelligente Hunde fühlen sie sich wohl, wenn die Trainingseinheiten kurz und abwechslungsreich sind. 

Sind Kerry Blue Terrier ein guter Ersthund?

Ein verspielter Kerry Blue Terrier im Schnee.
Ein verspielter Kerry Blue Terrier im Schnee. (Foto: Lyubov Demus via Canva)

Kerry Blue Terrier eignen sich nur bedingt als Ersthunde und können für Ersthundehalter eine kleine Herausforderung sein. Die richtige Erziehung von klein auf ist entscheidend dafür, dass sich ein Welpe zu einem ausgeglichenen und gut erzogenen Hund entwickelt. Wer einen Kerry Blue Terrier besitzt, braucht viel Geduld und muss mit konsequenten Erziehungsmethoden und Methoden der positiven Verstärkung vertraut sein, um dies zu erreichen. 

Außerdem erfordert das beeindruckende Fell des Kerry Blue Terriers eine Menge Pflege, damit er gut aussieht. Auch wenn diese Pflege etwas ist, das ein neuer Besitzer relativ leicht lernen kann, kostet sie Zeit, Mühe und Geld. 

Kerry Blue Terrier sind zwar sanftmütig und liebevoll im Umgang mit ihren Bezugspersonen, aber sie haben auch eine temperamentvolle Seite, die unter Kontrolle gehalten werden muss.

Sind Kerry Blue Terrier kinderfreundlich?

Kerry Blue Terrier können gute Spielkameraden für ältere Kinder sein, die wissen, wie man respektvoll mit Hunden spielt. Jeder Hund hat eine andere Persönlichkeit, und während die meisten sehr freundlich und willige Spielkameraden sind, brauchen Kerry Blue Terrier manchmal ihren eigenen Freiraum und sollten am besten nicht in ihre Nähe kommen, wenn sie zum Beispiel fressen. 

Wenn Kinder und Hunde zusammen sind, sollten sie bestmöglich immer von einem Erwachsenen beaufsichtigt werden. 

Sind Kerry Blue Terrier gute Familienhunde?

Kerry Blue Terrier lieben Spiel und Spaß, zum Beispiel Fangen spielen.
Kerry Blue Terrier lieben Spiel und Spaß wie das Fangen spielen. (Foto: AsyaPozniak via Canva)

In der richtigen Umgebung sind Kerry Blue Terrier großartige Familienhunde. Sie brauchen jedoch klare Regeln, die schon früh festgelegt werden müssen. Sie eignen sich am besten für Familien mit etwas älteren Kindern, die Zeit und Interesse haben, sich zu bewegen und sich mit dem Hund zu beschäftigen. Da Kerry Blue Terrier in der Regel nicht gut mit anderen Hunden oder kleinen Haustieren auskommen, sollte dies auch ein Faktor bei der Entscheidung sein, ob ein Kerry Blue das richtige Haustier für dich ist.

Sind Kerry Blue Terrier gute Diensthunde?

Gut ausgebildete Kerry Blue Terrier sind vielseitig einsetzbar, auch als Diensthunde. Tatsächlich ist diese Rasse wegen ihres weichen, dichten, seidigen Fells, das sich perfekt zum Streicheln und Kuscheln eignet, oft als Therapiehund beliebt.

Kuscheln Kerry Blue Terrier gerne?

Kerry Blue Terrier sind sehr anhänglich gegenüber ihren Besitzern und Familien.
Kerry Blue Terrier sind ihren Besitzern und Familien gegenüber sehr anhänglich. (Foto: cynoclub via Canva)

Nach einem langen Tag mit der richtigen Menge an körperlicher und geistiger Stimulation entspannen Kerry Blue Terrier gerne und genießen eine ruhige Zeit. Sie rollen sich gerne zu deinen Füßen ein oder entspannen sich gemeinsam mit dir auf dem Sofa.

Vertragen sich Kerry Blue Terrier gut mit anderen Hunden?

Im Allgemeinen sind Kerry Blue Terrier nicht sehr gut mit anderen Hunden verträglich. Während eines großen Teils des 19. und frühen 20. Jahrhunderts wurde diese Rasse im Blutsport als Kampfhunde eingesetzt (wie zum Beispiel Bullterrier). Sie neigen dazu, aggressiv zu sein, besonders wenn Tiere des gleichen Geschlechts zusammen sind. 

Zwei Kerry Blue Terrier
Kerry Blue Terrier müssen von klein auf sozialisiert werden, damit sie sich mit anderen Hunden wohlfühlen. Im Allgemeinen kommen sie mit anderen Hunden nicht sehr gut zurecht. (Foto: slowmotiongli via Canva)

Wenn Kerry Blue Terrier auf Hundeausstellungen gegeneinander antreten, um ihr Temperament zu beurteilen, sollte immer darauf geachtet werden, dass die Hundeführer die Hunde nicht zu nah aneinander heranlassen. Die Erfahrung kann für unerfahrene Hundeführer eine kleine Herausforderung sein. 

Sind Kerry Blue Terrier aggressive Hunde?

In der Regel richtet sich die Aggression des Kerry Blue Terriers nicht gegen die Besitzer (wenn sie nicht zu hart behandelt werden). Auch Aggressivität gegenüber Kindern ist in der Regel kein Problem, wenn der Hund von klein auf mit Kindern und dem üblichen Trubel des Familienlebens vertraut gemacht wird. 

Aggressivität gegenüber anderen Hunden kann bei Kerry Blue Terriern ein Problem sein, da sie zu einer dominanten Rasse gehören. Andere Haustiere wie Katzen, Kaninchen und Kleintiere sollten von Kerry Blue Terriern ferngehalten werden, da sie für Kerry Blue Terrier zu Beutetieren zählen.

Kann man einen Kerry Blue Terrier allein lassen?

Kerry Blue Terrier sind immer wachsam und genießen die Gesellschaft ihres Besitzers.
Kerry Blue Terrier sind immer wachsam und genießen die Gesellschaft ihres Besitzers. (Foto: AsyaPozniak via Canva)

Wenn er allein gelassen wird, neigt der Kerry Blue Terrier dazu, destruktiv zu werden und häufiger zu bellen. Er kann auch exzessiv graben oder versuchen, aus dem Garten zu fliehen. Diese Hunde fühlen sich in der Nähe ihres treuen Begleiters am wohlsten, deshalb solltest du sie nicht allzu lange oder oft allein lassen

Haben Kerry Blue Terrier einen starken Beutetrieb?

Der starke Beutetrieb des Kerry Blue Terriers bedeutet, dass er immer wachsam und bereit ist, kleine Tiere zu jagen, die er zu Gesicht bekommt. Aus diesem Grund ist es immer ratsam, den Kerry Blue Terrier an der Leine zu führen, wenn er sich in der Öffentlichkeit aufhält. So vermeidest du, dass dein Hund dem nächsten Eichhörnchen, Kaninchen oder anderem Wild hinterherläuft. 

Sind Kerry Blue Terrier selten?

Kerry Blue Terrier gelten in Irland als seltene einheimische Rasse, da es weniger als 300 Neuzulassungen pro Jahr gibt. Insgesamt gibt es bisher weniger als 12.000 Kerry Blue Terrier, die in ein Zuchtbuch eingetragen wurden.

In den Vereinigten Staaten beziffert der American Kennel Club seine Beliebtheit auf 134 von 199 Rassen im Jahr 2021. Auf der ganzen Welt gibt es viele Menschen, die sich für die Förderung und Erhaltung dieser einzigartigen irischen Rasse einsetzen. Kerry Blue Terrier Clubs gibt es in vielen Ländern und sie haben kleine, aber sehr engagierte Mitglieder, die regelmäßig an Veranstaltungen teilnehmen. 

Diese Rasse ist nicht so gefährdet wie die anderen irischen Hunderassen, zum Beispiel der Glen of Imaal Terrier, oder der schottische Dandie Dinmont Terrier. 

Kerry Blue Terrier Vereine

Auf dem Fell dieses Kerry Blue Terriers sind Reihen von Locken zu sehen
Auf dem Fell dieses Kerry Blue Terriers sind Reihen von Locken zu sehen. (Foto: SergeyTikhomirov via Canva)

Das Interesse an der Rasse Kerry Blue Terrier nahm gegen Ende des 19. Jahrhunderts zu. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurden einige der bekanntesten Kerry Blue Terrier Rassevereine gegründet, nicht zuletzt der Dublin Kerry Blue Terrier Club, der sich einen Platz in der irischen Geschichte verdient hat (mehr Infos dazu weiter unten). 

Hier sind einige der größten Kerry Blue Terrier Clubs aus der ganzen Welt: 

Hier noch drei Clubs, die sich nicht nur auf die Kerry Blue Terrier konzentrieren, sondern eher allgemeine Klubs für Terrier sind. Hier findet man allerdings gute Infos zu Züchtern etc.: 

Kerry Blue Terrier kaufen

Wenn du dich entschieden hast, dass ein Kerry Blue Terrier der richtige Hund für dich ist, sollte der nächste Schritt sein, vertrauenswürdige Kerry Blue Terrier Züchter in deiner Nähe zu finden. Diese kannst du dann für weitere Informationen kontaktieren (siehe die Links oben für eine erste Orientierung bzgl. Kerry Blue Terrier Preise und Züchter). 

Am besten reist du persönlich zum Züchter deiner Wahl, um deinen neuen Kerry Blue Terrier Welpen abzuholen. So kannst du die Einrichtungen besuchen und die Kerry Blue Terrier Zucht Bedingungen vor Ort begutachten und sehen, wie die Welpen aufgezogen wurden.

Vergewissere dich mit Nachdruck, dass die Kerry Blue Welpen gesund und gut sozialisiert sind. Ein guter Züchter will nicht nur einen Kerry Blue Terrier verkaufen, sondern auch sicherstellen, dass der Welpe gut zu seinen Besitzern passt und ein Leben lang bei ihnen bleibt. Hab Geduld, bis du den richtigen Hund für dich und deine Familie gefunden hast. 

TIPP: Wenn du nach Kerry Blue Terrier Welpen zum Verkauf in meiner Nähe suchst, vergiss nicht, alle dir zur Verfügung stehenden Ressourcen zu nutzen. Auch dein Tierarzt vor Ort kann dir nützliche Informationen und Kontakte zu Züchtern geben.

Kerry Blue Terrier Züchter

Gut gepflegte Kerry Blue Terrier
Gut gepflegte Kerry Blue Terrier (Fotos: (l) VKarlov, (r) Ihar Halavach via Canva)

Achte darauf, dass du nur nach seriösen Züchtern und Händlern suchst, wenn du einen Kerry Blue Terrier zum Verkauf suchst. Diese findest du auf den Websites einiger nationaler Hundevereine, zum Beispiel den Klub für Terrier e. V. (KfT) für Kerry Blue Terrier Züchter in Deutschland, den Österreichischer Klub für Terrier e. V. (ÖKFT) für Österreich und für die Eidgenossen den Schweizer Club für Terrier (SCFT).

Wie viel kostet ein Kerry Blue Terrier?

Kerry Blue Terrier Welpenpreis: Kerry Blue Terrier Welpen sind nicht billig. Der genaue Preis für einen Kerry Blue Terrier hängt stark davon ab, wo du wohnst, ob du einen männlichen oder weiblichen Welpen kaufen möchtest, ob es Champions in der Blutlinie gibt und ob du einen Kerry Blue als Haustier oder als Ausstellungshund haben möchtest. 

Du solltest mit einem Preis von mindestens 800 bis 1.500 Euro rechnen, für einen besseren Stammbaum in der Regel mehr. 

Kerry Blue Terrier in Not und Kerry Blue Terrier Adoption

Es gibt auch Fälle, in denen ein Kerry Blue Terrier neu untergebracht, aufgepäppelt oder adoptiert werden muss. Die nationalen Kerry Blue Terrier Clubs sind normalerweise die beste Anlaufstelle, um herauszufinden, ob es in deiner Nähe Hunde gibt, denen du in solchen Fällen helfen kannst (oder an die du dich wenden kannst, wenn du Hilfe bei der Vermittlung eines Kerry Blue Terriers brauchst). 

Da Kerry Blue Terrier eine relativ seltene Hunderasse und die Besitzer oftmals eng in der Terrier-Community verwoben sind, solltest du dir allerdings nicht allzu große Hoffnungen machen, dass Kerry Blue Terrier in Not häufig zur Adoption oder Verkauf angeboten werden. 

Die Geschichte des Kerry Blue Terriers

Kerry Blue Terrier sind loyale und treue Begleiter.
Kerry Blue Terrier sind treue, loyale Begleiter. (Foto: o_sa via Canva)

Wie bei allen 9 irischen Hunderassen liegen die genauen Ursprünge in den Tiefen der irischen Geschichte verborgen. 

Interessanterweise gibt es nur drei irische Hunderassen, die eine bestimmte geografische Referenz in ihrem Namen aufweisen: Glen of Imaal Terrier Kerry Blue Terrier und Kerry Beagles. Von diesen dreien werden mit dem Kerry Blue Terrier und dem Kerry Beagle gleich zwei irische Hunderassen mit der Grafschaft Kerry im Südwesten von Irland in Verbindung gebracht.

Um die Herkunft des Kerry Blue Terriers ranken sich viele phantasievolle Geschichten. Ein Grund dafür ist, dass die Hunderasse zu einem so wichtigen Maskottchen für die irische Unabhängigkeit wurde. So wurde sie möglicherweise mehr romantisiert als die anderen Rassen, die starke Verbindungen zu den Briten hatten, z. B. der Irish Terrier.

Bekannt ist, dass der Kerry Blue Terrier vor allem ein Arbeitshund für Ärmere war. Er war ein mittelgroßer Hund, der auf Pachtbetrieben zugelassen war (größere Hunde wie z. B. der Irish Wolfhound, waren den wohlhabenderen Schichten vorbehalten).

Kerry Blue Terrier Herkunft

Weit hergeholte Geschichten über einzelne Hunde, die einen Schiffbruch an der Westküste Irlands überlebten und eine neue Hunderasse zeugten, stehen im Mittelpunkt der Entstehungsgeschichten des Kerry Blue. Manche behaupten, das Schiff sei Teil der Spanischen Armada oder ein Fischereischiff aus Portugal oder sogar Russland gewesen. 

Wie David Blake Knox in seinem sehr empfehlenswerten Buch The Curious History of Irish Dogs (leider nicht in deutscher Übersetzung vorhanden) darlegt, wurden Hunde nur selten auf Schiffen gehalten und wenn, dann waren es in der Regel keine Terrier. Das schließt jedoch nicht völlig aus, dass es jemals eine Art von Terrier-Kerry-Schiffslandung gegeben hat. 

Außerdem war der Seehandel mit Spanien und Portugal während der Regierungszeit von Königin Elisabeth I. und der Zeit, als die berüchtigte Piratenkönigin Grace O’Malley mit ihrer Flotte die Küsten Irlands unsicher machte, ein blühendes und profitables Unternehmen. Es ist also möglich, dass auf diese Weise ausländische Hunde sich mit irischen Hunden gepaart haben. 

Möglicherweise ist der Kerry Blue aber auch das Ergebnis einer isolierten und gezielten Züchtung eines bestimmten Nutztiertyps, der den Bedürfnissen der Landwirte in der Grafschaft Kerry entsprach. Beweise für einen solchen Hund tauchten um die Mitte des 19. Jahrhunderts auf, aber die Rasse wurde bis Anfang des 20. Jahrhunderts weitgehend geheim gehalten. 

Kerry Blue Terrier Arbeitshund

Kerry Blue Terrier sind traditionell Arbeitshunde und genießen sowohl geistige als auch körperliche Auslastung.
Kerry Blue Terrier sind traditionell Arbeitshunde und lieben sowohl geistige als auch körperliche Bewegung. (Foto: Inna Giliarova via Canva)

Als tatkräftiger Hofhund sollte der Kerry Blue Terrier bei einer Vielzahl von Aufgaben helfen. Dazu gehören das Hüten von Vieh wie Rindern oder Schafen und das Bewachen der Tiere vor Raubtieren und anderen Bedrohungen

Am und um den Hof wurde der Kerry Blue für die Jagd auf Kleinwild wie Kaninchen eingesetzt (wobei er oft auf dem Land des wohlhabenden Grundbesitzers wilderte). 

Auch Otter, die der Kerry Blue Terrier sowohl auf dem Land als auch im Wasser jagte, und Dachse, die der Hund aus ihren Höhlen scheuchte, gehörten zum Wildbestand. Der Kerry Blue Terrier wurde auch zum Apportieren von Wild eingesetzt, und das Töten von Nagetieren im Bauernhaus und in den Wirtschaftsgebäuden gehörte zu seinen Hauptaufgaben.

Die Rasse Kerry Blue Terrier ist für ihre Härte, Wildheit und Aggressivität bekannt und wurde bis ins 20. Jahrhundert in Hundekämpfen eingesetzt. 

Als vielseitiger Hund mit einem trainierbaren, aber unabhängigen Geist wurde dieser Hund bei den irischen Familien auf dem Land so beliebt, dass er im frühen 20. Jahrhundert in den Unabhängigkeitskrieg in Irland verwickelt wurde.

Kerry Blue Hundeausstellungen

Ein Kerry Blue Terrier auf einer Hundeausstellung.
Ein Kerry Blue Terrier auf einer Hundeschau. (Foto: Ihalavach via Canva)

Es gibt einige Unstimmigkeiten über die erste Hundeschau mit Kerry Blue Terriern. Es gibt aber starke Indizien, dass es sich um eine Hundeschau in Cork, Irland, in dem Jahr 1913 gehandelt haben könnte, zu der nur fünf Hunde gemeldet waren. Die meisten dieser Hunde dürften Kampfhunde gewesen sein (die ausgestellten Kerry Blue Rassen variierten in ihrer Größe und waren damals noch nicht standardisiert). 

Ende der 1910er Jahre wurde der Dublin Irish Blue Terrier Club gegründet (erst in den 1920er Jahren war der Name Kerry Blue Terrier weiter verbreitet). Besonders interessant an diesem Club ist, dass er von irischen Nationalisten betrieben wurde. Diese sahen im Kerry Blue Terrier Eigenschaften, die ihrer Meinung nach den Kampf Irlands und der Iren um die Unabhängigkeit von Großbritannien repräsentierten (z. B. sein kämpferisches, mutiges Wesen und seine starke Verbindung zu Irland). 

Der Club veranstaltete im Oktober 1920 eine Hundeschau, die einen Akt der Rebellion darstellte. Es war nicht nur illegal, eine Hundeschau ohne vorherige Lizenz des britischen Kennel Clubs zu veranstalten. Die Hundeschau fand auch nach der Ausgangssperre statt. Darüber hinaus war einer der größten Flüchtigen des Landes, auf den ein Kopfgeld ausgesetzt war, der irische Nationalist Michael Collins, war ebenfalls anwesend, um seinen Hund „Convict 224“ auszustellen. 

Der Erfolg des Dublin Irish Blue Terrier Club war der Auslöser für die Gründung des Irish Kennel Club

Zum Zeitpunkt seines Todes plante Michael Collins, den Kerry Blue Terrier als Nationalhund Irlands anerkennen zu lassen. Auch wenn dies nie offiziell geschah (Michael Collins wurde im August 1922 erschossen), wurde die Hunderasse in den Jahren nach seinem Tod immer beliebter und bekannter

Kerry Blue Terrier Rasse Anerkennung

Der Irish Kennel Club erkannte den Kerry Blue Terrier im Jahr 1922 an, ebenso wie der British Kennel Club. Der American Kennel Club tat dies wenige Jahre später im Jahr 1925 ebenfalls. 

Seitdem ist der Kerry Blue Terrier immer beliebter geworden, da sich das Wissen über die Rasse auf der ganzen Welt verbreitet hat.

Kerry Blue Terrier heute

Ein Kerry Blue Terrier mit langem Haar.
Ein Kerry Blue Terrier mit langem Haar (Foto: cynoclub via Canva)

Wie in diesem ausführlichen Kerry Blue Terrier Guide beschrieben, ist diese Rasse sagenumwoben, tief mit der irischen Geschichte verbunden und ein intelligenter Jagdhund, der für viele Menschen auf der ganzen Welt zu einem beliebten Haustier geworden ist. 

Kerry Blue Terrier werden als gefährdete einheimische irische Hunderasse eingestuft, daher sind kontinuierliche Bemühungen zum Schutz und zur Förderung dieser Rasse notwendig. 

Für Besitzer und Fans von Kerry Blue Terriern gibt es eine Vielzahl von Geschenken, von Miniatur Kerry Blue Terrier Ornamenten und Dekorationen bis hin zu Kalendern und Schreibwaren. 

Einheimische irische Hunderassen

Ein Irish Terrier
Ein Irish Terrier (Foto: Ksenia Raykova via Canva)

Insgesamt gibt es 9 offiziell anerkannte Hunderassen aus Irland:

  • Irish Terrier
  • Kerry Blue Terrier
  • Irish Soft Coated Wheaten Terrier
  • Irish Glen of Imaal Terrier
  • Irish Wolfshund
  • Kerry Beagle
  • Irish Setter
  • Irish Red and White Setter 
  • Irish Water Spaniel

Dieser Kerry Blue Terrier Leitfaden über Geschichte, Haltung, Erziehung Gesundheit und Charakter hat dir hoffentlich einen guten Einblick in diese faszinierende irische Hunderasse gegeben.

Wenn du mehr über irische Hunderassen, ihre Fakten und ihre Geschichte erfahren möchtest, dann schau dir unsere ausführlichen Artikel über die einzelnen Rassen an. Wenn du lieber einen Überblick haben möchtest, ist dieser generelle Leitfaden für irische Hunderassen genau das Richtige für dich. 

Dieser Artikel kann Affiliate-Links enthalten. Wenn du auf einen dieser Links klickst, erhalten wir möglicherweise eine kleine Provision, ohne dass dir dadurch zusätzliche Kosten entstehen. Vielen Dank für deine Unterstützung. 

Bitte beachte, dass dieser Artikel nur der allgemeinen Information über die Rasse Kerry Blue Terrier dient und nicht als Ersatz für gesundheitliche, medizinische und tierpflegerische Ratschläge von Tierärzten verwendet werden sollte.