Nordirland

 

Einmal über die Carrick-a-Rede Rope Bridge und zurück – atemberaubend, aber nur für Schwindelfreie! Foto: © nigelcarse via Canva

Nordirland mag klein sein. Trotzdem hat es für Touristen viel zu bieten. Northern Ireland, wie es auf Englisch heißt, ist definitiv ein Muss für jeden, der sich für Geschichte, herausragende Naturspektakel und atemberaubende Schlösser auf hohen Klippen interessiert.

Nordirland ist Teil von Großbritannien und umfasst 6 von insgesamt 32 Grafschaften der gesamten irischen Insel. Die restlichen 26 Counties gehören zur Republik Irland. Das Karfreitagsabkommen von 1998 beendete des bewaffneten Bürgerkrieg (bekannt als The Troubles) zwischen der IRA und protestantischen Loyalisten im Norden. Seitdem kann man relativ beruhigt nach Nordirland (außer während der Marching Season im Juli) fahren und dort einen eindrucksvollen Urlaub verbringen.

Warum reist du nicht entlang der Causeway Coastal Route, die es locker mit ihrem westlichen Pendant, dem Wild Atlantic Way aufnehmen kann. Wenn du einen Road Trip machst, wirst du spektakuläre Küstenlandschaften, atemberaubende Strände, historische Burgen, gemütliche Dörfer und vieles mehr entdecken.

The Giants Causeway

Romantisch – Der Giant’s Causeway bei Dämmerung. Foto: © Mike Shaw via Shutterstock

Bei einem Besuch der UNESCO-Welterbestätte Giant’s Causeway in der Grafschaft Antrim, kann man eine Landschaft mit etwa 40.000 Basaltsäulen erleben. Ganz in der Nähe, bei Ballintoy, kannst du danach die 20 Meter lange Hängebrücke Carrick-a-Rede überqueren, die das Festland mit einer kleinen Insel verbindet. Es ist umwerfend und macht Spaß…auf jeden Fall wenn man keine Höhenangst hat!

Die Ruinen von Dunluce Castle befinden sich spektakulär am Rande der Klippen. Foto: © DieterMeyrl via Canva

Auch an der Nordküste Nordirlands gibt es viele historische Stätten zu entdecken. Etwa 10 Autominuten vom Giant’s Causeway entfernt befindet sich Dunluce Castle am Rande der Klippen. Oder wenn du Lust auf einen unvergesslichen Tagesausflug in eine andere Welt hast, dann besuche Rathlin Island. Hier kann man fantastische Spaziergänge entlang der Klippen unternehmen und die Natur genießen.

Eine weitere Top-Empfehlung ist ein Besuch des Lough Erne in der Grafschaft Fermanagh. Der Waldpark dort ist wunderschön.

Ein Besuch in der ältesten lizensierten Destillerie der Welt gefällig? Dann musst du zur Old Bushmills Distillery. Foto: © Letsgoireland.com

Auch ein Besuch in der Old Bushmills Distillery ist eine Reise wert. Bushmills ist nicht nur Nordirlands älteste lizensierte Destillerie, sondern die älteste auf der ganzen Welt!

Für Fans von Game of Thrones ist Nordirland sowieso ein Muss. The Dark Hedges, Mussenden Temple und Ballintoy Harbour sind nur einige der Game of Thrones Sehenswürdigkeiten, die du entlang der Causeway Coastal Route sehen kannst.

Wenn du auf der Suche nach urbanen Aktivitäten bist, dann ist eine Tour durch Belfast City eine gute Option.

Das Titanic Belfast Museum ist nicht nur architektonisch ein Hingucker. Für uns ist es eins der besten Museen ganz Irlands. Fotos: © (L) Steven Hylands und (R) Topical Press Agency via Canva

Das Titanic Belfast Experience ist ein hochmodernes Museum (wir finden es eines der besten Museen, wenn nicht sogar das beste Museum, auf der ganzen Insel Irlands!), das du unbedingt gesehen haben musst. Das zählt natürlich für Fans des Films von 1997, aber auch für alle, die historisch interessiert sind. An diesem Ort wurde schließlich die RMS Titanic gebaut.

Die Crumlin Road Gaol Tour kann eine der Erfahrungen sein, die man nicht so leicht vergisst. Ex-Häftlinge erzählen hier über die Geschichte des Gefängnisses und ihre eigenen Erfahrungen.

Auch das eindrucksvolle Stormont Parliament Building, der Sitz der nordirischen Regierung, ist einen Besuch wert. Zweimal am Tag während der Woche finden hier touristische Touren statt.

Von Derrys Peace Bridge hat man eine großartige Aussicht auf die Altstadt von Derry. Foto: © Susanne Neumann via Canva

Ein weiteres Muss für jede Reiseroute ist ein Besuch der Stadtmauern von Derry, die die spektakulärsten und am vollständigsten intakten Stadtmauern in ganz Europa sind. 

Wenn du mehr über die Geschichte der irischen Auswanderung erfahren möchten, können wir dir einen Besuch im Ulster American Folk Park, einem Freilichtmuseum in der Grafschaft Tyrone, wirklich empfehlen.

Für weitere Artikel über die Sehenswürdigkeiten auf der grünen Insel checke doch einfach unseren Blog! Enjoy!