Dieser Beitrag kann Affiliate-Links wie AirBnB enthalten. Wenn du auf einen davon klickst, erhalten wir möglicherweise eine kleine Provision (ohne zusätzliche Kosten für dich). Vielen Dank.

Irland im August

Wenn du vorhast, Irland im August zu besuchen, dann hast du eine gute Zeit gewählt. Der Sommer ist eine großartige Jahreszeit, um das Land zu erkunden und die Landschaft der grünen Insel von ihrer schönsten Seite zu sehen. Juni und Juli sind dann auch gute Monate. Auch das irische Wetter kann in diesen Monaten des Sommers in Irland recht schön sein, obwohl immer mit ein paar Regentagen zu rechnen ist. Nur mit Regen kann Irland Irland sein! 

Es ist kein Geheimnis, dass der August zur besten Reisezeit in Irland zählt. Deshalb ist es auch eine beliebte Zeit, besonders für Besucher aus den Vereinigten Staaten, Großbritannien und Deutschland. Die Hochsaison für den Tourismus in Irland dauert etwa von Mitte Juni bis Ende August.

 

Aktivitäten in Irland im August

Kerry hat viele schöne Landschaften, darunter den berühmten Slea Head Drive auf der Dingle-Halbinsel. Foto mit freundlicher Genehmigung von Fáilte Ireland via Ireland’s Content Pool

Dein Reiseplan für Irland im August kann mit vielen großartigen Veranstaltungen gefüllt sein, die von Pferderennen bis hin zu traditionellen Musik- und Kunstfestivals reichen. 

Die langen Sommertage sind ideal für längere Roadtrip-Abenteuer wie die Erkundung der Küstenstraße Wild Atlantic Way. Warum fährst du nicht um die Dingle-Halbinsel herum und entdeckst die Schönheit und den Charme der irischen Westküste? Hier kannst du unterwegs einen Stopp in einem oder zwei Nationalparks einplanen, wie z. B. dem Connemara National Park oder dem Killarney National Park.

Vergiss nicht, dass Nordirland auch viel zu bieten hat und über eine eigene epische Küstenstraße verfügt – die Causeway Coastal Route, die leicht an die Wild Atlantic Way Route für eine komplette Irland Rundreise angehängt werden kann.

Um vollständig in die irische Kultur einzutauchen, sollte man den Besuch einer oder zweier Städte einplanen. Wenn du dich inspirieren lassen möchtest, was man im August in Dublin unternehmen kann, dann lies hier unseren 3-Tages-Reiseplan.

 

Wetter in Irland im August

Das Irland Wetter im August kann das beste Wetter in Irland sein, das man das ganze Jahr über genißen kann. Wenn man Glück hat, dann erlebt man herrliche Tage mit hohen Temperaturen um die 20 °C (65 °F). Das ist hoch für irische Verhältnisse!

Irland ist im Allgemeinen nicht dafür bekannt, Hitzewellen zu bekommen. Wenn du also im Sommer lieber nicht in sehr heiße Länder reisen möchtest, dann ist Irland definitiv der richtige Ort für dich!

Wie immer bei irischem Wetter sollte man selbst im August mit Regen und grauem Himmel rechnen. Halte dich über die Wettervorhersagen auf dem Laufenden und bleib am besten bei der Reiseroute wenn möglich etwas flexibel.

Die Abende beginnen zu dieser Jahreszeit etwas kühler zu werden. Daher ist es eine gute Idee, ein oder zwei zusätzliche Schichten (Zwiebelsystem) dabei zu haben, wenn man die langen Abende draußen genießen möchte.

 

Temperatur in Irland im August

Genieße im August die vielen wunderschönen irischen Strände wie Silver Strand in der Grafschaft Mayo. Foto von Kelvin Gillmor, Copyright Fáilte Ireland via Ireland’s Content Pool

Klima Irland im August: In Irland ist die Durchschnittstemperatur im Juli und August ähnlich. Die Tagestemperatur beträgt etwa 15 °C (59 °F). Im Allgemeinen kann man im August erwarten, dass die niedrigen Temperaturen bei etwa 12 °C (54 °F) und die hohen Temperaturen bei etwa 20 °C (65 °F) liegen. Das Klima ist also durchweg angenehm.

Diese Temperaturen sind besonders angenehm für Stadtrundgänge, die man in Dublin, Galway und Cork findet, oder alternativ beim Wandern in den irischen Bergen.

Beim Wandern ist es wichtig, immer zu bedenken, dass es auf dem Gipfel eines Berges immer kälter ist (vergiss nicht, auch den Windchill zu berücksichtigen, was die gefühlte Temperatur kälter erscheinen lässt). Achte bei jeder Wanderung auf die richtige Ausrüstung und prüfe auch an sehr warmen, sonnigen Tagen bei idealem Wetter regelmäßig die Wettervorhersage.

Der Sommer ist die beste Jahreszeit, um in Irland ein Bad im Meer zu nehmen. Obwohl es noch ziemlich kalt ist (die durchschnittliche Wassertemperatur im August beträgt etwa 15 °C/59 °F), kann es eine erfrischende Erfahrung sein! Irland hat so viele großartige Wassersportaktivitäten zu bieten, vom Surfen über Kajakfahren bis hin zum Coasteering, so dass die Kälte dich nicht abschrecken sollte!

DublinCorkGalwayBelfast, Nordirland
Durchschnittstemperatur August Irland15 °C
59 °F
15 °C
59 °F
16 °C
61 °F
15 °C
59 °F
Min. und max Temperaturen August Irland11-19 °C
52-66 °F
12-19 °C
54-66 °F
13-20 °C
55-68 °F
11-19 °C
52-66 °F
Sonnenaufgang und Sonnenuntergang 1. August Irland5.42 a.m. - 9.21 p.m.5.56 a.m. - 9.22 p.m.5.53 a.m. - 9.30 p.m.5.35 a.m. - 9.23 p.m.

 

Regen in Irland im August

Die durchschnittliche Niederschlagsmenge im August ist im Vergleich zum Juli leicht angestiegen, aber da dieser Wert jährlich schwankt, sollte dies kein entscheidender Faktor für die Reise nach Irland im August sein.

Statistisch gibt es 11 Regentage pro Monat im August in Irland (> 1,0 mm 0,04″ Niederschlag). Dieser Niederschlag kann in Form eines leichten Schauers oder eines Tages mit starkem Regen auftreten. Packe auf jeden Fall gute wasserdichte Kleidung und Schichten ein, um auf jedes irische Wetter vorbereitet zu sein. 

DublinCorkGalwayBelfast, Nordirland
Durchschnittlicher Niederschlag August73 mm
3″
97 mm
4″
82 mm
3″
94 mm
4″
Anzahl Regentage (> 1,0 mm 0,04″ Niederschlag) August11111317

 

Wind in Irland im August

Der August ist kein besonders windiger Monat: Die am Flughafen Dublin aufgezeichneten durchschnittlichen Windgeschwindigkeitsdaten betragen etwa 18 km pro Stunde (11 Meilen pro Stunde). Dieser Durchschnitt berücksichtigt allerdings nicht die gelegentlichen stärkeren Windböen oder die Windbedingungen, die man oft in Berg- oder Küstengebieten erleben kann.

Achte insbesondere in der Nähe von großen Abhängen wie Klippen darauf, nicht zu nahe an die Kante zu geraten. Ein unerwarteter Windstoß oder eine plötzliche Änderung der Windrichtung kann sehr gefährlich sein.

 

Das Wetter in Dublin Irland im August

Ausflüge außerhalb von Dublin City, z. B. rund um Malahide, lohnen sich. Foto von Brian Morrison, Copyright Fáilte Ireland via Ireland’s Content Pool

Das Wetter in Dublin im August ist ideal, um die Stadt bequem zu erkunden. Mit Durchschnittstemperaturen zwischen 11 und 19 °C (52-66 °F) zu dieser Zeit ist es sehr angenehm und für den Geschmack der meisten Menschen wahrscheinlich nicht zu warm, kalt oder feucht.

Dublin bekommt im August etwa 70 mm Niederschlag. Dies wird normalerweise auf etwa 11 Tage verteilt. Dies sind nur durchschnittliche Jahreswerte. Auf Abweichungen sollte man vorbereitet sein. 

Die langen August Tage (kombiniert mit dem guten August Wetter) eignen sich hervorragend für längere Tagesausflüge in Irland, von denen viele von Dublin aus starten. Es gibt viele verschiedene Reisebusunternehmen in Irland, die Tagesausflüge zu einem Teil des Wild Atlantic Way an der Westküste, zum Blarney Castle in der Grafschaft Cork, durch die Wicklow Mountains und zum Giant’s Causeway in Nordirland anbieten.

Bonus-Reisetipps für Dublin Irland: Vergiss nicht, Sonnencreme einzupacken! Auch wenn die Temperaturen nicht sehr hoch oder sogar sehr sonnig sind, kann man bei diesen Bedingungen dennoch einen Sonnenbrand bekommen.

Die Wassertemperatur an einem der berühmtesten irischen Schwimmorte, dem Forty Foot, in Sandycove, County Dublin, beträgt im August etwa 15 °C (59 °F). Bring also deine Schwimmsachen mit, wenn du dich traust, bei diesen Temperaturen ins kühle Nass zu springen!

 

Besuch in Irland im August

Wenn man das beste Wetter, das Irland zu bieten hat, lange Tage mit Tageslicht (neben Juni und Juli die meisten Minuten und Stunden pro Tag Helligkeit!) und einer Vielzahl von Irlands Attraktionen erleben will, dann sollte man einen Besuch in Irland im August in Betracht ziehen. August gehört zur besten Reisezeit in Irland.

Road Trips oder gar eine Rundreise einmal um die grüne Insel eignen sich am besten für die langen Sommertage und der Wild Atlantic Way, der Ireland’s Ancient East Trail und die oft unterschätzten Ireland’s Hidden Heartlands sind allesamt fantastische Optionen, die du deiner Irland-Reiseroute hinzufügen könntest.

Es gibt auch mehrere Inseln rund um die Küste, die einen Besuch wert sind, darunter die Aran-Inseln vor der Küste von Galway, das UNESCO-Weltkulturerbe Skellig Michael (Drehort von Star Wars) und Dursey Island in der Grafschaft Cork, das nur mit der Seilbahn erreichbar ist.

Die kurze Fahrt mit der Seilbahn nach Dursey Island wird wahrscheinlich unvergesslich! Foto von Arthur Ward, Copyright Tourism Ireland via Ireland’s Content Pool

In Irland können die Hotels im August voll sein, da es Hochsaison für Touristen aus Europa (inkl. Deutschland) und Übersee ist. Plane und buche deine Irland Reise im Voraus, um die besten Angebote und die größte Auswahl an Unterkünften zu erhalten. Dasselbe gilt für Flüge oder Fährreisen.

Es gibt einige Nachteile beim Besuch der grünen Insel in der Hochsaison, aber diese werden im Allgemeinen von den Vorteilen aufgewogen. Erhöhte Ausgaben, mehr Touristen bei den beliebten Attraktionen, weniger Verfügbarkeit bei Hotels und Pensionen und mehr Verkehr auf den engen Landstraßen sind einige Dinge, die man beachten sollte, wenn man zu dieser Jahreszeit reist. Alles in allen ist das Wetter im August eine der besten Zeiten des Jahres und definitiv eine Reise wert.

Falls du noch weitere Tipps und weitere Informationen für die beste Reisezeit für Irland brauchst, dann findest du hier unsere weiteren monatsspezifischen Wetter Irland Posts: Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember. Für einen generellen Blogpost zum Klima des Landes, also eine Irland Wetter Jahresübersicht, und bzgl. dem Thema beste Reisezeit Irland, klicke hier.