Irland Westküste

Dieser Beitrag kann Affiliate-Links enthalten. Wenn du auf einen davon klickst, erhalten wir möglicherweise eine kleine Provision (ohne zusätzliche Kosten für dich). Vielen Dank! Foto: no_limit_pictures via Canva

Die Westküste Irlands ist der perfekte Zufluchtsort für alle die Outdoor-Aktivitäten lieben! Für uns ist es die bestmögliche Kombination aus wilder, rauer Natur, pulsierenden Städten und charmanten Städtchen. Diese besondere Kombi der Irland Westküste macht diese Ecke der grünen Insel für uns so typisch irisch!

Wenn du im Rahmen deines Irland-Urlaubs einen Road Trip planst, dann solltest du unbedingt etwas Zeit entlang des Wild Atlantic Way verbringen. Diese Küstenstraße verläuft vom Malin Head in Donegal nach Kinsale im Süden des Landes, nur eine kurze Strecke von Cork City entfernt.

Foto: no_limit_pictures via Canva

Die gesamte Route erstreckt sich über 2500 km und schlängelt sich entlang der irischen Westküste, vorbei an atemberaubenden Landzungen, hervorragenden Surfspots, hoch aufragenden Klippen und wilden Nationalparks.

Einige der Landschaften werden dir vielleicht sogar ein wenig bekannt vorkommen. Die Schönheit der abgelegenen irischen Landschaften hat die Aufmerksamkeit von Drehort-Scouts einiger der größten Filme Hollywoods auf sich gezogen, darunter Star Wars (Malin Head, Skellig Michael, Dingle Halbinsel) und Harry Potter (Cliffs of Moher und der kleine Lemon Rock vor den Skellig Islands).

Ein Besuch der Stadt Galway sollte nach Möglichkeit in jeder Reiseroute der Irland Westküste enthalten sein. Diese charismatische Stadt bietet eine reiche Kunst- und Kulturgeschichte, die jeden Besucher begeistern wird. Schlender einfach etwas durch die Straßen und genieße die unterhaltsamen Straßenkünstler und Straßenmusiker.

Von Galway aus ist es einfach, Tagesausflüge mit dem Auto zu unternehmen oder an organisierten Bustouren zum Beispiel zu den Cliffs of Moher und dem Burren in der Grafschaft Clare, den Aran Islands sowie der malerischen Kylemore Abbey in Connemara teilzunehmen. Wer mit dem eigenen Auto fährt, sollte den Slea Head Drive oder den Ring of Kerry befahren. Den Atlantik und grüne Hügel und Schafe im Blick – einfach nur traumhaft!

Keep Bay, Achill Island. Foto: SBphotos via Canva

Outdoor-Aktivitäten wie Wandern, Radfahren und Wassersport sind an der Westküste Irlands besonders gut aufgehoben. Einige unserer Lieblingswanderungen sind im Connemara National Park, wo die Aussicht über Connemara absolut atemberaubend ist. Achill Island hat auch fantastische Wanderrouten zu bieten.

Der Great Western Greenway ist ein 42 km langer autofreier Weg für Wanderer und Radfahrer, der die Besucher entlang der Strecke einer Midlands Great Western Railway aus dem 19. Jahrhundert führt.

Great Western Greenway. Foto: Fiantas via Canva

Wassersportler werden mit den zahlreichen Möglichkeiten zum Surfen, Kitesurfen, Windsurfen und Kajakfahren beschäftigt sein, insbesondere entlang des Wild Atlantic Way von Donegal Town nach Erris.

Die Irland Westküste ist leicht zu erreichen, entweder direkt von Dublin City, wo die meisten Touristen ihren Irland Urlaub beginnen. Alternativ gibt es auch Flughäfen im irischen Westen, wie den Shannon Airport bei Limerick oder den Knock Airport in der Grafschaft Mayo.

Wie du siehst: Die Westküste von Irland ist einfach einen Besuch wert! 

Falls du noch weitere Tipps oder Informationen für eine kleine Reise auf die grüne Insel oder Input zu einem der irischen kulturellen Highlights (z. B. Irische Symbole) brauchst, dann schau dich doch einfach auf unserem Blog weiter um.