Dieser Beitrag kann Affiliate-Links wie AirBnB enthalten. Wenn du auf einen davon klickst, erhalten wir möglicherweise eine kleine Provision (ohne zusätzliche Kosten für dich). Vielen Dank. Foto von Tourism Ireland (fotografiert von Brian Morrison) via Ireland’s Content Pool

Irland in Oktober

In Irland kann das Wetter im Oktober etwas durchwachsen sein und ist wahrscheinlich nicht der Monat mit dem besten Wetter in Irland. Ein Urlaub im Oktober ist aber durchaus noch eine Überlegung wert, wenn man Irland außerhalb der Hochsaison besuchen möchte.

Auch im Oktober kannst du solche Tage erleben. Die Farben des Doolough Valley in der Grafschaft Mayo sind im Herbst atemberaubend. Foto von Christian McLeod via Ireland’s Content Pool

Obwohl die Tage kürzer werden, sind die Tageslichtstunden länger und das Wetter im Oktober deutlich besser als in den Wintermonaten. Es ist eine großartige letzte Gelegenheit, etwas vom späten Herbstwetter zu genießen, bevor sich das graue Winterwetter einschleicht.

Es ist auch eine gute Zeit für eine Städtereise. Neben den üblichen Attraktionen in Dublin (lies hier unseren 3-tägigen Reiseplan), gibt es auch das Bram Stoker Festival, das einen Besuch wert ist.

Viele der Touristen aus den Vereinigten Staaten, Großbritannien und Deutschland sind bereits abgereist, sodass man die Vorzüge der Nebensaison mit weniger Menschenmassen sowie günstigeren Flug- und Unterkunftsangeboten genießen kann.

 

Das Wetter in Irland im Oktober

Irland im Oktober Wetter: Die Temperaturen kühlen sich zu dieser Jahreszeit mit Durchschnittstemperaturen zwischen 7 und 14 °C (45-57 °F) ab. Das Klima ist also schon sehr herbstlich. Es ist definitiv an der Zeit, Kleidungsschichten anzuziehen (Zwiebelsystem genannt) und auch wasserdichte Ausrüstung mitzubringen, da die Regenmenge um diese Zeit ebenfalls zunimmt.

Im Oktober kann man in Irland immer noch einige wirklich schöne sonnige Tage erleben, aber diese Tage sind eher die Ausnahme als die Norm. Solange man die richtige Kleidung mitgebracht hat, die wasser- und windabweisend ist, kann man relativ gut mit dem durchwachsenen Wetter umgehen. 

Temperaturen in Irland im Oktober

Klima Irland im Oktober: Wenn der Winter näher rückt, wird die Temperatur in Irland im Oktober merklich kühler, obwohl es draußen immer noch recht angenehm ist, wenn man eine Jacke trägt. Die Durchschnittstemperaturen schwanken im ganzen Land um die 10 °C (50 °F) mit Höchstwerten von etwa 14 °C (57 °F).

DublinCorkGalwayBelfast, Nordirland
Durchschnittstemperatur Oktober11 °C
52 °F
8 °C
46 °F
11 °C
52 °F
10 °C
50 °F
Min. und max Temperaturen Oktober7-14 °C
45-57 °F
8-13 °C
46-55 °F
8-14 °C
46-57 °F
7-13 °C
45-55 °F
Sonnenaufgang und Sonnenuntergang 1. Oktober7.27 a.m. - 7.00 p.m.7.35 a.m. - 7.10 p.m.7.38 a.m. - 7.11 p.m.7.26 a.m. - 6.58 p.m.

Die Tage werden zu dieser Jahreszeit kürzer, sodass du spätestens gegen 19:00 Uhr mit dem Einbruch der Dunkelheit rechnen musst. Die Uhren werden Ende Oktober um eine Stunde zurückgestellt, wodurch die Abende dann noch kürzer werden.

An klaren Tagen ist die niedrige Temperatur wirklich erfrischend, besonders wenn man die Stille des frühen Morgens erleben kann. Checke am bestens abends die Wettervorhersage für den nächsten Tag und schau, ob ein Ausflug am frühen Morgen Sinn macht.

 

Regen in Irland im Oktober

Das irische Wetter sollte deine Urlaubspläne nicht durchkreuzen. Irland ist bei jedem Wetter ein tolles Urlaubsziel.

Im Oktober nehmen die durchschnittlichen Niederschläge in Irland tendenziell wieder zu, insbesondere im Westen und in den Küstengebieten. Normalerweise kann man an etwa der Hälfte der Tage im Oktober mit zumindest etwas Regen rechnen.

DublinCorkGalwayBelfast, Nordirland
Durchschnittlicher Niederschlag Oktober79 mm
3″
138 mm
5″
105 mm
4″
94 mm
4″
Anzahl Regentage (> 1,0 mm 0,04″ Niederschlag)
Oktober
11151521

Es gibt natürlich innerhalb Irlands Unterschiede, wobei Dublin im Vergleich zu anderen Counties wie Cork und Kerry im Allgemeinen dem schlimmsten Regen entgeht.

Lass dich davon jedoch nicht abschrecken, das irische Wetter ist fast zu jeder Urlaubszeit unberechenbar. Bringe am beste die richtige Kleidung und vielleicht sogar einen Regenschirm mit (wenn es nicht zu windig ist) 

 

Wind in Irland im Oktober

Wenn sich das Winterwetter nähert, nimmt die durchschnittliche Windgeschwindigkeit in den Monaten von Oktober bis etwa März tendenziell zu. Der Flughafen Dublin verzeichnet im Oktober eine durchschnittliche stündliche Windgeschwindigkeit von etwa 22 km/h (ca. 14 Meilen pro Stunde).

Denke daran, dass die Windbedingungen im ganzen Land sehr unterschiedlich sind und die Lage Dublins an der einigermaßen geschützten Ostküste Irlands nicht immer das widerspiegelt, was an der windigeren Westküste passiert.

Achte auf jeden Fall auf starke Böen, die dich an einigen der vielen malerischen Orten rund um den Wild Atlantic Way im Westen von Irland überraschen können. Vor allem an den Rändern von Klippen sollte man dann besonders aufpassen.

 

Das Wetter in Dublin im Oktober

Der Iveagh Garden in Dublin ist ein großartiger Park, den man im Oktober besuchen sollte. Foto von Fáilte Ireland via Ireland’s Content Pool

Das Wetter im Oktober in Dublin ist höchstwahrscheinlich mild. Im Allgemeinen ist das Wetter wahrscheinlich etwas feuchter als in den vorangegangenen Monaten, und die Stadt kann im Laufe des Monats mit etwa 80 mm (3 Zoll) Regen rechnen. Die Temperatur in Dublin liegt im Oktober zwischen etwa 7 und 14 °C (45-57 °F).

Wenn du eine Dubliner Tradition erleben möchtest, an der die Einheimischen unabhängig vom Wetter teilnehmen, dann musst du das Forty Foot besuchen. Trotz der sehr kühlen Wassertemperatur von nur 14 °C im Oktober wird dieses Naturfelsbad ganzjährig von vielen Einheimischen frequentiert.

Wenn es trocken ist, solltest du einige der schönen Parks in Dublin besuchen. Sie sind großartige Zufluchtsorte für das ganze Jahr (um z. B. einfach mal Luft zu holen nach anstrengenden Stunden der Städte-Erkundung), aber der Oktober mit seinen bunten Blättern ist eine besonders bezaubernde Zeit.

Um sich auf Halloween einzustimmen, kannst du auch die Gruft der St. Michan’s Church besuchen. Hier gibt es echte Mumien (Lies hier mehr darüber)!

 

Lohnt sich eine Reise nach Irland im Oktober?

Der Oktober kann eine besonders schöne Zeit sein, um auf die grüne Insel zu reisen, wie man an den Farben des Mount Stewart in der Grafschaft Down, Nordirland, sehen kann. Foto von Art Ward für Tourism Ireland via Ireland’s Content Pool

Persönlich würden wir zu einer Reise nach Irland im Oktober raten. Es hängt aber stark davon ab, was man von einem Urlaub auf der grünen Insel erwartet. Wenn dich das unvorhersehbare Wetter nicht allzu sehr stört, kann eine Irlandreise im Oktober einige Vorteile haben. Auch wenn Oktober nicht zur besten Reisezeit in Irland zählt, ist es dennoch zu dieser Zeit einen Urlaub und eine Reise wert.

Der Oktober ist im Vergleich zur Hauptsaison im Sommer sicherlich eine preisgünstigere Zeit. Dafür nehmen einige Besucher auch das etwas wechselhaftere Wetter in Kauf. 

Außerdem kann man mit weniger Menschenmassen bei Sehenswürdigkeiten rechnen und hat gleichzeitig eine größere Auswahl an Hotels.

Das luxuriöse Ashford Castle in der Grafschaft Mayo ist im Herbst idyllisch.

Die meisten Attraktionen sind noch geöffnet und in der Regel noch zu den Öffnungszeiten des Sommerplans in Betrieb. Es gibt auch einige großartige Festivals und Musikveranstaltungen, die man besuchen sollte (zum Beispiel das Dingle Food Festival und das Guinness Cork Jazz Festival).

Während man im Oktober herrlich klare Herbsttage erleben kann, kann es mitunter aber auch ziemlich regnerisch werden.

Es lohnt sich, dies im Hinterkopf zu behalten, wenn man eine Irland Rundreise plant. Man sollte gut überlegen, wie viele Sehenswürdigkeiten man entlang des Wild Atlantic Way oder der Causeway Coastal Route in Nordirland sehen kann, wie viele Nationalparks man besucht und welche Outdoor-Aktivitäten man generell machen möchte. Da die Tage jetzt erheblich kürzer werden (max. 11,5 Stunden pro Tag Helligkeit), sollte man dies in die Reiseplanung mit einbeziehen.

Bis Oktober wird sich die durchschnittliche tägliche Wassertemperatur in Irland auf etwa 14 °C (57 °F) abgekühlt haben. Während die Meerestemperatur im Sommer wahrscheinlich nur geringfügig wärmer ist, sollte man einen Neoprenanzug nutzen, wenn man Surfen, Coasteering oder Kajak-Fahren will.

Falls du noch weitere Tipps für die beste Reisezeit für Irland brauchst, dann findest du hier unsere weiteren monatsspezifischen Wetter Irland Posts: Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember. Für einen generellen Blogpost zum Klima des Landes, also eine Irland Wetter Jahresübersicht, und bzgl. dem Thema beste Reisezeit Irland, klicke hier.